Geschichte

1945 bis 1950 Die langsame Rückkehr zur Normalität

1945
Am 8. Mai ist der Krieg in Europa beendet. Das Stift Tilbeck hat die Zeit ohne Zerstörungen an den Gebäuden überstanden und wird von Plünderungen durch ehemalige Zwangsarbeiter verschont.

1946
Der kurz zuvor zum Kardinal erhobene Bischof von Galen stirbt am 22. März.

1948
Das Stift hat die ersten Nachkriegsjahre gut überstanden. Der Kreisarzt kommt bei seinem Besuch im Juli hinsichtlich baulicher Anlage, Ausstattung und Betrieb des Hauses zu einem positiven Urteil.

1950
Die Anzahl der in Tilbeck tätigen Ordensfrauen ist auf 80 angewachsen.