Konrad von Parzham Haus

Im Konrad von Parzham Haus verbindet die Stift Tilbeck GmbH die Bereiche Behinderten- und Altenhilfe miteinander. Das Haus wurde 2007 fertiggestellt und ist das Ergebnis eines Architektenwettbewerbs. Der realisierte Entwurf stammt vom Büro von Lom Architekten, Köln.

Es liegt auf dem Stiftsgelände und bietet Menschen mit einer lebenslangen oder früherworbenen geistigen Behinderung die Möglichkeit, hier ihren Lebensabend zu verbringen. Aufnahme finden Männer und Frauen, die das 65. Lebensjahr vollendet haben und aus der Region Westfalen kommen.

Auch wenn Begleitung und pflegerische Versorgung konstante Elemente des Lebensalltags der Bewohnerinnen und Bewohner sind: im Mittelpunkt stehen das Wohnen und das gemeinsame Leben und Erleben. Jede Wohngruppe verfügt über einen großzügigen Gemeinschaftsbereich und eine angeschlossene Küche, die offen gestaltet ist. Begegnungen, Gespräche, gemeinschaftliche Tätigkeiten in der Küche prägen hier das Zusammenleben der Bewohnerinnen und Bewohner. Als Rückzugsmöglichkeit stehen Einzelzimmer zur Verfügung, die individuell gestaltet werden können und sollen.

Ein auf die Bewohner ausgerichteter Garten und das großzügige Gelände des Stifts mit Grünanlagen, Café und Barfussgang bieten Abwechslung im Umfeld des Hauses.