Aufnahme

Menschen mit Behinderung aus unserem Einzugsgebiet haben die Möglichkeit unsere Wohnangebote zu nutzen. Vor einer Aufnahme ermitteln wir im Gespräch mit dem behinderten Menschen, seinen Angehörigen oder dem gesetzlichen Betreuer und den Mitarbeitern die passende Wohnform. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung öffentlicher Leistungen und begleiten Sie auf Wunsch im Hilfeplanverfahren. Vor einem Einzug wird in dem Wohn- und Betreuungsvertrag der Umfang unserer Leistungen festgehalten. In der Regel ist die Aufnahme in ein Wohnangebot mit einem tagesstrukturierenden Angebot gekoppelt, z.B. mit einer Tätigkeit auf einem Arbeitsplatz, in einer Werkstatt für behinderte Menschen oder in einer Tagesstätte. Hierfür ist eine gesonderte Leistungsbeantragung notwendig, bei wir Sie gern unterstützen oder den richtigen Kontakt herstellen.

Bitte wenden Sie sich an unsere Beratungsstelle, wenn Sie Fragen zum Aufnahmeverfahren haben.